0

Für Dich ist das Thema Aktien eine No-go-Area? Es wäre nicht überraschend, denn rund 84 Prozent der Deutschen haben keine Aktien im Depot. Unwissenheit, mentale Hürden und ihr schlechter Ruf machen sie unattraktiv. Die Börse gilt häufig als Ort für Zocker und Schwarze Schafe. Dabei ist die Geldanlage in Aktien langfristig gesehen oft eine recht sichere Nummer – im Gegensatz zum Sparkonto. Klassisches Sparen ist ein Verlustgeschäft für Dich, denn durch die Inflation, den Anstieg der Preise, gehen die Mini-Zinsen direkt wieder flöten. 2018 haben die deutschen Sparer laut der Comdirect Bank insgesamt 38,9 Milliarden Euro durch niedrig verzinste Geldeinlagen verloren. Das macht allein für Dich einen Verlust von 470 Euro. 

Immerhin ist die Zahl der Aktionäre in Deutschland im vergangenen Jahr auf den höchsten Stand seit 2007 geklettert. Das ist erfreulich – denn Aktien lohnen sich. Das kannst Du zum Beispiel am Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts (DAI) gut erkennen. Du wirst feststellen, dass Anleger, die langfristig in Aktien investiert waren, bisher noch jedes Börsentief aussitzen und attraktive Renditen aus Aktienkursen und Dividendenzahlungen erzielen konnten. So konntest Du mit einem Aktienportfolio aus den 30 Dax-Werten bei einer Einmalanlage und einem 20-jährigen Anlagehorizont historisch im Schnitt 8,9 Prozent Rendite pro Jahr bekommen. Dabei lag im ungünstigsten Fall (1998 bis 2018) die Wertentwicklung aus Kursgewinnen und Dividenden bei jährlich 3,8 Prozent und im besten (1979 bis 1999) bei 15,2 Prozent. 

Neben der Kursentwicklung bietet Dir eine Aktie weitere Vorteile. So bekommst Du bei den meisten Unternehmen als Aktionär eine jährliche Dividende und damit eine laufende Verzinsung. Auch, wenn du die Aktie nicht verkaufst und sie vielleicht sogar im vergangenen Jahr Verluste gemacht hat. Außerdem gibt es eine Riesenauswahl von verschiedenen Aktien, die Du jederzeit kaufen oder verkaufen kannst.

Na klar, die Aktienanlage ist erst einmal nicht so leicht zu durchschauen. Mit ein wenig Recherche und der Beachtung von ein paar Grundregeln kannst aber auch Du als Anfänger ohne großen Zeitaufwand von der Börse profitieren. Eine breite Streuung in unterschiedliche Branchen zum Beispiel durch passive Indexfonds, ein langfristiger Anlagehorizont, regelmäßiges Sparen sowie das Halten von ausreichenden liquiden Mitteln für Börsentiefs sind vier einfache Zutaten der erfolgreichen und sicheren Geldanlage. Und vielleicht gehörst auch Du bald zu den mehr als zehn Millionen Deutschen, die Aktien besitzen.

Bildquelle(n):

  • Heap of money: Colourbox
Redaktion

Warum Du heute mit dem Geldanlegen anfangen solltest

Previous article

FFQ: Richard Dittrich

Next article

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.