0

Um Dein Geld anzulegen, ist ein Depot unerlässlich. Es ist eine Art Konto, über das Du aber keine Miete bezahlen, sondern Deine Wertpapiergeschäfte abwickeln kannst – sowohl Käufe als auch Verkäufe. Deine Aktien werden in Deinem virtuellen Portemonnaie gespeichert. Eine Eröffnung ist nicht schwierig, vor allem wenn Du Dich durch unsere Schächte arbeitest.

 

Bildquelle: Bildquelle: boerse.ARD.de

  • Schacht 1 – Broker finden

Als Anleger kannst du bei der Wahl des Brokers eine Menge Geld sparen – oder auch deine Rendite erheblich schmälern. Du solltest dich also über die Konditionen informieren und mögliche Depotanbieter vergleichen. Und Dir vorher klar machen, welche Anlagestrategie Du verfolgst. Wo sind Sparpläne auf meine Wunsch-ETFs oder -Aktien besonders günstig? Wo muss ich bei Dividenden-Zahlungen keine Gebühren zahlen? Will ich lieber günstig kaufen oder guten Service? Manchmal bietet es sich auch an, mehrere Depots bei unterschiedlichen Brokern zu eröffnen.

Bildquelle: boerse.ARD.de

  • Schacht 2 – Eröffnungsantrag

Wenn Du nun nach richtiger Vorbereitung einen Anbieter ausgewählt hast, geht es weiter mit dem Eröffnungsantrag, den Du auf der Website deines Brokers findest. Letztlich sieht dieses Formular aus wie so viele: Du musst neben Deinem Namen, Deiner Adresse, Deinem Geburtsort und -datum, Deiner E-Mail-Adresse und Telefonnummer Deine Steuer- und Kontodaten sowie Deinen Berufsstand eintragen. Den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag druckst Du anschließend aus und bringst ihn zum Postamt. Dort werden Deine Personalien geprüft und zur Depotbank weitergeleitet. Bei einigen Brokern ist es auch möglich, dass ein Mitarbeiter deine Personalien im Videochat checkt und Du gar nicht aus dem Haus musst. Alternativ kannst Du natürlich auch zu Deiner gewünschten Bank gehen und den Antrag dort direkt ausfüllen. Das geht allerdings nur bei einer Filialbank.

Bildquelle: boerse.ARD.de

  • Schacht 3 – Für wen ist das Depot?

Ein Depot kannst Du wie ein Girokonto als Einzel- oder als Gemeinschaftskonto führen. Wenn Du zum Beispiel gemeinsam mit Deinem Partner ein Gemeinschaftskonto haben möchtest, müssen die Personalien von euch beiden angegeben werden. Das Gemeinschaftskonto wird in der Regel als Oder-Konto geführt. Das heißt, jeder Kontoinhaber kann allein über das Depot verfügen. Wenn Transaktionen nur durch euch gemeinsam möglich sein sollen, spricht man von einem Und-Konto.

 

Tipp: Anlagestrategie

Überlege Dir, welche Anlagestrategie Du verfolgen willst und schau dann, welcher Broker dafür die besten Konditionen bietet.

 

Bildquelle: boerse.ARD.de

  • Schacht 4 – Risikotypen festlegen

Dein neuer Broker möchte außerdem über Deine Erfahrungen an der Börse Bescheid wissen. Er will abschätzen, ob beziehungsweise welche Kenntnisse und Erfahrungen Du in der Geldanlage gemacht hast. Auch Deine Ziele interessieren ihn: sicherheits- oder risikoorientiert? Danach teilt der Broker Dich in eine Risikoklasse ein. Die Selbstauskunft dient dazu, die Haftung von der Depotbank auf Dich als Kunden zu übertragen. Allerdings bist Du nicht dazu verpflichtet, diese Auskunft zu geben. Es kann aber sein, dass die Bank in diesem Fall bestimmte riskante Geschäfte nicht zulässt. Wenn Du in Zukunft auch Optionsscheine kaufen willst, also das Wetten auf zukünftige Wertsteigerungen oder -einbußen, musst Du ein zusätzliches Informationsblatt ausfüllen und alle zwei Jahre unterschreiben sowie in den meisten Fällen eine gewisse Erfahrung vorweisen.

Bildquelle: boerse.ARD.de

  • Schacht 5 – Online-Aktivierung

Wenn Du den Eröffnungsantrag erst einmal verschickt hast, geht es sehr schnell. Schon ein paar Tage später hast Du die Unterlagen für die Online-Aktivierung des Depots im Briefkasten. Darin ist beschrieben, wie Du nun starten kannst. Die nötigen Zugangsdaten bekommst Du aus Sicherheitsgründen mit separater Post. Beim ersten Anmelden werden diese abgefragt, anschließend musst Du Dein neues persönliches Passwort eingeben. Danach kann es endgültig losgehen mit deinem Kohleeinstieg.

 

Bildquelle(n):

  • Schacht_1: Bildquelle: boerse.ARD.de
  • Schacht_2: boerse.ARD.de
  • Schacht_3: boerse.ARD.de
  • Schacht_4: boerse.ARD.de
  • Schacht_5: boerse.ARD.de
  • Man using his laptop at the beach: Colourbox
Redaktion

FFQ: Madame Moneypenny

Previous article

FFQ: Finanzwesir

Next article

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.