0

In der Schule spielt das Thema Finanzbildung keine Rolle. Die Bildung ist aber das Wichtigste in jungen Jahren, findet Chiara Bachmann. Sogar wichtiger als die ganz hohen Beträge zu sparen.

 

Mein-KohleEinstieg.de: Welche Tipps hast Du für junge Menschen?

Chiara Bachmann: Ich bin da tatsächlich der Meinung, dass das vor allem in jungen Jahren noch gar nicht so super wichtig ist, ganz ganz hohe Beträge zu sparen und dann eben auch zu investieren. Sondern das, was ganz viele unterschätzen, ist das Thema Bildungsrendite, weil wir den Zinseszinseffekt der Bildungsrendite leider nicht quantitativ messen können. Deswegen wird dieses Thema eher vernachlässigt und ich bin tatsächlich der Meinung, dass man sagen sollte: “In jungen Jahr stecke ich so viel wie geht in meine Ausbildung – einmal eben auf beruflicher und fachlicher Ebene aber natürlich auch auf persönlicher Ebene.” Dass man sich persönlich weiterbildet, dass man seinen Horizont erweitert, dass man aus seiner Komfortzone heraus tritt, dass man mutig wird, sich Selbstbewusstsein aufbaut. Ich glaube, das ist viel wichtiger, als in jungen Jahren schon die ganz großen Beträge zu sparen.

 


Chiara Bachmann gehört der Instagram-Kanal “Fräulein Finance”. Damit will sie anderen jungen Frauen Wissen zum Thema Finanzen näher bringen. Ihre Meinung: Jede junge Frau kann und sollte finanziell selbstständig aufgestellt sein. Dafür gibt sie auch Seminare.


 

Bildquelle(n):

  • Clouds and gravel road: Colourbox
Redaktion

Du machst das für den Kick

Previous article

Green Finance: Investieren mit Moral

Next article

More in Interview

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like