2
Die richtige Anlagestrategie zu finden, ist nicht einfach. Geld-Coachin Dani Parthum erklärt, wie sie die richtige für sich gefunden hat und worauf es dabei ankommt.

 

 

Mein-KohleEinstieg.de: Wie investierst Du?

Dani Parthum: Ich habe eine eigene Immobilie. Das ist aber kein Vermögensgegenstand in dem Sinne, weil ich nicht vermiete, sondern selbst darin wohne. Ich habe in Aktienfonds investiert, in aktiv gemanagte, die ich allerdings zurzeit umschichte, weil sie einfach zu teuer sind. Fehler, die ich auch gemacht habe. Und ich investiere in ETFs, was anderes habe ich nicht. 

Ich habe noch ein bisschen Silber, ansonsten Einzelaktien, aber in die habe ich früher investiert. Ich finde, für Einzelaktien braucht man Zeit, um sich damit auseinanderzusetzen. Ich kann zwar Bilanzen lesen und lese auch wahnsinnig gern Geschäftsberichte, aber die Zeit nehme ich mir im Moment nicht dafür. Deshalb setze ich breit auf ETFs und baue damit mein Vermögen auf.

 

Wie hast Du Deine Anlagestrategie gefunden?

Ich bin über meine Ziele gegangen. Das ist eigentlich immer der Weg, wie man anfängt, sich seine Anlagestrategie zu suchen: Was möchte ich in den nächsten Jahren erreichen, beziehungsweise wie möchte ich leben in 10, 20 Jahren? Wo möchte ich sein? 

Ich möchte mehr reisen und ich möchte gerne eine Weile im Ausland leben. Das heißt: Für mich sind Immobilieninvestments in der Form, dass ich mir eben verschiedene Häuser oder Wohnungen kaufe, um davon eine Miete zu bekommen, eher nicht so geeignet. Ich kann sie zwar einem Verwalter geben, aber das möchte ich eigentlich nicht. Das für mich kein Investment, weil ich einfach unterwegs sein möchte. 

Ich brauchte ein Investment, was sich mit den Märkten entwickelt, mit der Inflation, mit der Wirtschaftskraft der Welt und mir Dividenden gibt. Ich achte bei meiner Anlagestrategie darauf, dass ich Vermögen aufbaue, was mir tatsächlich auch Geld ausschüttet. Ich setze teilweise auf Dividenden-ETFs, teilweise auch auf nicht-ausschüttende ETFs, die ich aber wahrscheinlich umschichten werde. 

Ich bin von meinen Vorstellung, wie ich leben möchte, ausgegangen. Dann habe ich geguckt, wie viel ich investieren möchte. Wie viel brauche ich noch, um ein gutes Leben zu führen? Darauf habe ich meine Sparrate abgestimmt und alles, was ich zusätzlich noch übrig habe, fließt auch da rein. Sodass ich dann mit 65 spätestens einen Vermögensrückfluss haben kann. 

 

Ist bei Dir schon mal etwas schiefgegangen?

Ja, ist es. Ich habe nämlich die Telekom-Aktie gekauft. Und nicht am Tiefpunkt, sondern irgendwie bei 60 D-Mark. Ich habe sie an so einem Mittelpunkt gekauft. Ich weiß gar nicht mehr, wo sie heute steht, aber sie steht auf jeden Fall unter ferner liefen. Ich habe viele Dividenden für diese Aktie bekommen, deswegen ist es nicht ein so schiefes Investment. Das war ein Langfristinvestment – ist nicht so gut gelaufen. 

Wo ich wirklich daneben gegriffen habe ist, dass ich einem großen Finanzdienstleister aufgesessen bin, der mir einige Lebensversicherungen verkauft hat, die mich einige Tausend Euro gekostet haben und die ich in den Jahren danach aufgelöst habe. Das ist mein größtes Fehlinvestment, mein Geld in diese Lebensversicherungen versenkt zu haben. 

 


Dani Parthum ist Diplom-Ökonomin und hat früher als Radio-Journalistin unter anderem für den NDR, WDR und Deutschlandfunk gearbeitet. Mittlerweile ist sie selbstständige Geld-Coachin und möchte durch ihren Blog “Geldfrau” anderen Frauen den klugen Umgang mit Geld und Vermögensaufbau beibringen.


 

Bildquelle(n):

  • Young concerns on a cork board: Colourbox
Redaktion

Damit will ich kein Geld machen

Previous article

Das Zocken darf dazugehören

Next article

More in Interview

2 Comments

  1. ZEUGNIS, WIE ICH MEIN DARLEHEN VON DIESEM GROSSEN UNTERNEHMEN ALS EINZIGES ERHALTEN HABE
    Mutter (XXX)

    Hallo allerseits, mein Name ist Frau Angela Kike. Ich komme aus Hongkong und bin hier, um ein großartiges Zeugnis darüber zu geben, wie ich einen Kredit von Prudent Financial Service erhalten habe. Die Dinge waren so hart für mich und meine Familie, als ich meine Rechnungen nicht bezahlen konnte, nachdem ich meinen Mann bei einem Autounfall verloren hatte. Ich habe versucht, einen Kredit von meiner Bank und einer anderen Kreditgenossenschaft zu bekommen, die ich besucht habe, aber mir wurde der Zugang zu Krediten verweigert. Ich musste meine Kinder mitnehmen, um mit meinen Eltern zu leben, weil ich auf Grund meiner gegenwärtigen Situation nicht auf sie aufpassen konnte, ich war ganz allein auf der Straße. Bis ich einen Tag lang beschämend mit einer alten Schulkameradin zusammenkam, die mich mit Logan Bryan bekannt machte, einem gottesfürchtigen Kreditgeber, nachdem ich ihr alles erklärt hatte, was ich durchgemacht hatte. Zuerst sagte ich ihr, dass ich nicht bereit war, das Risiko einzugehen, einen Kredit anzufordern online, aber sie versicherte mir, dass ich mein Darlehen von ihnen erhalten werde. Bei einem zweiten Gedanken musste ich mich testen und beantragte das Darlehen. Zum Glück erhielt ich ein Darlehen von 100.000 USD von XXX. Ich bin heute glücklich, weil meine Familie wieder vereint ist. Ich bin froh, dass ich das Risiko auf mich genommen und mich beworben habe der Kredit, jetzt besitze ich ein Haus und ein Geschäft von meinen Selbst. Vielen Dank und Dank geht an Gott und XXX, dass sie mir einen Sinn für das Leben gegeben haben, als ich alle Hoffnung verloren hatte. Wenn Sie derzeit nach einer Darlehenshilfe suchen, können Sie die folgende E-Mail-Adresse kontaktieren: XXX.

    Gott segne Sie alle.

    1. Es mag schwer sein, die richtige Anlagestrategie zu finden.
      Dafür ist es aber manchmal ganz leicht, die falsche zu finden. Wie hier…

      Also bitte Finger weg von solchem Mist.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may also like